RoeTest, professional tube testing system, tube tracer

RoeTest - professional tube testing system  RoeTest  (Röhrentest)

     professional tube testing system  (c) Helmut Weigl

menu
RoeTest Röhrenmessgerät - home tube testing system
Aktuelles und Historie zur Internetseite - history and news of tube tester
Videos
tube test hardware
Software - Messsoftware und Datenbankensoftware - tube measurement software
Beschreibung - description of tube tester
Beispiele - besondere Röhrenmessungen - examples tubetest Pfeil<
Download Software - free download tube software and tubedata
Bestellung - ordering informations
andere RoeTest's - tube testers made by other people
Identifizierung von Röhren - tube identification
Tipp's Informationen Hilfe - help and documentation
FQA about tube tester and tube measurement
Errata
Haftung, Copyright, warranty
tube links
Impressum
sonstiges - alles was nicht unbedingt mit Röhrenprüfung zu tun hat - misc.

english infos about tube test
english infos



Explication en langue franç
aise

Istruzioni in Italiano
Istruzioni in Italiano


Beispiele - samples

Hier gibt es einige Beispiele, was man mit dem RoeTest so alles machen kann. Mit dem RoeTest kann man mehr machen als "nur" Röhren prüfen!
On this site I show some examples - capabilities of the RoeTest tube tester.


SRS455 (6155)

SRS455

Dokumentation siehe SRS455_6155.pdf (deutsch)
Dokumentation see SRS455_6155_EN.pdf (english)


Download .kpa file for SRS455 (=6155). Copy it to your roetest folder: 6155.KPA




845

auch die 845 kann mit dem RoeTest gemessen werden:

typische Werte:

Heizspannung: 10V
Heizstrom: 3,25 A
Ua: 600V
Ug1: -50V
Ia: 140 mA

845 tube

845 Röhre





833

833 tube

Herr Werner Ulber hat die 833 und andere dicke Röhren mit dem RoeTest gemessen. Dazu hat er einen kurzen Artikel geschrieben.

833_Bericht.pdf




RD12Tf

Diese Wehrmachtsröhre wird auch "Marmeladenglas" genannt - sie sieht auch fast so aus.

Mein Freund Bernd Holzhauer hat mir die Teile für eine Fassungsbox gefräst. Danke nochmals Bernd. Ich brauchte sie nur noch zusammenzuschrauben und mit Kontakten zu versehen. Um die seltenen und teueren Kontakte einzusparen, habe ich die doppelt belegten einfach weggelassen.

Die Röhre hat eine Nase am Metallteil. Man muss die Röhre richtig herum in die Fassung einstecken. Übrigens ist die Nase im Röhrencodex auf der falschen Seite dargestellt. Die Nase zeigt Richtung der Kathodenanschlüsse und nicht Richtung der Heizfadenanschlüsse. Im Original Lorenz Datenblatt stimmt dagegen die Darstellung.

RD12Tf

RD12Tf

RD12Tf



Kennlinien einer 211Triode - 211 triode curves

211 tube


211 tube curve




Prüfung einer RS291 Senderöhre:

RS291

Diese sehr schöne Senderöhre wurde von der Kriegsmarine auf kleineren Schiffen und Wasser-und Landflugzeugen in Kurz-/Langwellensendern eingesetzt. Die Röhre wird öfters in e...ay angeboten. Manche HiFi-Freaks bauen auch Röhrenverstärker damit.

In die Anschlüsse passen 4 mm Bananenstecker. Man kann die Röhre also gut mit Messkabeln anschliessen, ohne dass man eine Fassungsbox braucht.

Normalweise wird diese Röhre mit 1500V Anodenspannung betrieben. Im RoeTest prüfen wir die Röhre mit 600V. Oft besteht bei Senderöhren das Problem, dass Daten nur für hohe Anodenspannungen vorliegen. Misst man bei niedrigeren Spannungen hat man dann keine Daten zum Vergleich. Bei dieser Röhre habe ich versucht aus der Kennlinie den typ. Wert für 600V abzuleiten (geschätzt). Zusätzlich habe ich die Anodenstromänderung von 500 auf 600 V gemessen und dann auf 1500V hochgerechnet. Ich messe die Röhre folgende typischen Werte:


Uh:            8V
Ih:              1,6 A
Ua:       600V
Ug2:    250V
Ug1:     -50V

Ia:        34 mA
Ig2:       3,7mA

Meine Röhre stimmt damit überein, so dass die Daten bei 600V Anodenspannung in etwa schlüssig sein sollten. Leider habe ich nur ein gebrauchtes Exemplar dieser Röhre.

Wer hat ein oder mehrere NOS-Röhren um meine Messung zu bestätigen?

Nachtrag:
Auch für diese Röhre kann man sich eine Fassungsbox bauen. Dazu habe ich schraubbare Bananenstecker genommen (Reichelt VST 20):









Eine russische 6C33 als Beispiel für eine dicke Röhre:

Dies ist eine sehr spezielle Triode mit zwei Kathoden und zwei getrennten Heizfäden welche auch im Audiobereich beliebt ist. Das RoeTest kann auch den Heizstrom für diese Röhre aufbringen und die die richtige Sockelbelegung automatisch schalten.
Wie die spezielle Sockelschaltung der beiden Heizfänden in Serie automatisch erfolgt steht unter Tipps.
For automatically switching the two filaments in series see tips.

6C33








Testen einer In-9 - eine russische Glimm-Balken-Anzeige:

Diese Bauteile sind ähnlich wie Glimmlampen oder Stabis aufgebaut. Die Länge des Glimmbalkens bestimmt sich mit der Höhe des Stromes durch die Röhre. Für den Test ist ein Vorwiderstand vor der Anode erforderlich, um den Strom zu begrenzen (wie bei Stabis).  Für eine  einfache Prüfung habe ich die PC-Software (ab V. 5.1.0.0 - demnächst verfügbar) um einen manuellen Modus mit Vorwiderstand erweitert. Hier ist - wie bei den Stabis zwischen Stiftanschluss  9 und 10 des RoeTest ein Widerstand angeschlossen, der dann vom Gerät in die Anodenspannung eingeschleift wird. Mit dem Schieberegler kann man dann die Länge des Glimmbalken regeln und dabei den dazugehörigen Strom am Messinstrument ablesen:

IN-9 Glimmanzeige

manueller Modus mit Vorwiderstand







Link zum Test von Eimac-Power-Tretroden und den erforderlichen Massnahmen.
15.0

Eimac Power Tetroden







Prüfung einer Schreibentriode:


Als Beispiel dient eine 3CX100A5:

Scheibentriode 3cx100a5

Diese Scheibentrioden sehen völlig andes aus als normale Röhren. Sie wurden gebaut für hohe Leistungen und hohe Frequenzen. Die 3CX verträgt Leistungen bis 100 Watt, 100 mA Anodenstrom, 1000V Anodenspannung, bei einer Grenzfrequenz von 2,5 GHz und Temperaturen bis zu 250 °C. Dabei ist die Röhre nicht größer als eine normale Radioröhre.

Die Scheibentriode kann genauso wie jede andere Röhre gemessen werden. Leider konnte ich keine Fassung auftreiben. So verwende ich meinen Universaladapter:


Röhrenprüfung Scheibentriode 3cx100a5


Bei Anschluß von Röhren über Messkabel bitte beachten:
- kurze Leitungen verwenden
- der Anschluß zur Anode muß unbedingt mit Ferriten versehen sein.

Achtung: Der Kühlkörper auf der Röhre führt Anodenspannung - nicht berühren.

Die 3CX100A5 ist eine halbdirekt beheizte Röhre. Ein Fadenanschluß ist mit der Kathode verbunden. Genau dieser Anschluß ist mit Masse, der andere Heizfadenanschluß mit der Heizung zu verbinden (über Relais-Matrix). Dementsprechend habe ich die Messvorgaben in der Datenbank eingestellt. Da das RoeTest keine 1000 V Anodenspannung bietet, wird mit kleinerer Spannung gemessen. Ich habe 300V gewählt, dann wird die Röhre auch nicht so heiß, so daß auf Kühlungsmaßnahmen (Lüfter) verzichtet werden kann.  Die Daten bei dieser Spannung habe ich aus der Kennlinie des Datenblattes entnommen.

3CX100A5 Kennlinie




verschiedene Kennlinien

Steilheit:
Vergleich der Steilheit (blau) mit der G1-Kennlinie (rot) einer Ba:

Steilheit BA



Ermittlung des Klirrfaktors in einem bestimmten Aussteuerbereich:
Hier E130L

Ermittlung Klirrfaktor E130L




Das RoeTest ermöglicht Anodenspannungen bis zu 600V !
EL84 bei 600V


matchen zweier EL84


ECC88 Vergleich der Syteme





Prüfung eines Glimmstabilisators:

(zur Funktionsweise siehe Tipps)
7475
Stabi 7475

eine weitere: 0B3
Stabi 0B3




Prüfung eines Magischen Bandes: EM84

Die Prüfung erfolgt im manuellen Modus. Mit der Röhrenart "Mag.Auge" wird automatisch ein Vorwiderstand von 470 kOhm vor den Steuersteg gelegt. Mit den Schiebereglern kann die Steuerfunktion (G1) getestet werden.

EM84 - magisches Band


Ein magisches Auge: EM4

Mag.Auge EM4




Prüfung einer Nixie-Röhre


Dazu gibt es eine spezielle Fassungsbox (siehe Tipps). Nixie-Röhren sind immer mit einem manuell anzulegenden Vorwiderstand zu betreiben.
Z570M
Nixie-Röhre


Prüfung einer VFD:  Die russische iv-12

in-12




Natürlich kann man auch etwas exotischere Röhren mit dem RoeTest betreiben: Hier eine SKR2 - eine Schattenkreuzröhre für Lehrzwecke:

Schattenkreuzröhre SKR2




komplette Prüfprotokolle:

Nachstehend einige Prüfprotokolle, so wie man sie ausdrucken kann:

EL84
E130L





Kurzprotokoll:

Ab Softwareversion 3.6.0.0 ist die Erstellung von Kurzprotokollen möglich. Man kann ein Bild der Röhre hinzufügen. Hat man entsprechende Druckertreiber installiert (nicht im Softwarepaket enthalten - siehe Bedienungsanleitung), kann man auch als Bilddatei (jpg) ausdrucken. Die erstellten Protokolle (Bild) lassen sich prima in ebay-Auktionen verwenden. Damit kann man sich eine Menge Arbeit ersparen und die Angebote sehen professionell aus:

ef9



große Brocken:

Mit dem RoeTest lassen sich auch "große Brocken" noch testen. Hier z.B. eine RK4B31. Der Heizstrom dieser Röhre liegt mit 5,25 A bereits leicht über der Grenze des RoeTest4 (5,1A). Wegen des hohen Einschaltstromes der Röhre würde die automatische Messung wegen Stromüberschreitung abbrechen. 

Im manuellen Modus ist eine Messung gerade noch möglich (die Heizstromanzeige ist am oberen Anschlag). Wenn man die Röhre im manuellen Modus vorheizt, kann man, unmittelbar im Anschluß danach, auch die automatischen Modi (z.B. zur Kennlinienaufnahme) verwenden, da die Röhre dann schon heiß ist und kein hoher Einschaltstrom mehr fließt.

RK4B31